BARK-Akademie

Die Website der BARK-Akademie wird umgebaut und auf Nachfolgeprojekte abgestimmt.
Konstant bleibt das Motto und das Signet dieser Akademie.

Motto

Gemeinsamstark.
Ein Weg dazu heißt BARK: Begegnen – Aktivieren – Regenerieren – Kooperieren

in Verbindung mit Kraftquellen für menschen- und umweltfreundliches Zusammenwirken
Für Menschen mit Interesse an diesem Weg gibt es die Möglichkeit, sich für die Gründung und die Arbeit einer BARK- Akademie zu engagieren.
Die Arbeit mit den Materialien und Ideen der BARK- Sammlung brachte Früchte in Form von Erfahrungen und Einsichten mit ermutigender Wirkung:  

Land in Sicht“: Lebensraum, wo möglich ist und  wachsen kann, worauf der BARK- Begriff hinweist (also: Begegnen und Aktivieren in Verbindung mit Zeit für Regeneration und Kooperation…).

Ein Name dafür lag nahe (klar, einfach:)  BARKLAND.
„BARKLAND“ dient seither als Bezeichnung für Nachfolgeprojekte der BARK-Akademie.

Auskunft:
organ@BARK-Akademie.net
Team c/o Peter Rohner,  Dr.phil., Stephanhornstrasse 3, 9016 St.Gallen, Schweiz

Symbol

Der BARK-Begriff entstand durch Erfahrung mit nachfolgendem „Zufall“.

Die Mitglieder einer kooperativen Kleingruppe erlebten erfreuliches Zusammenwirken: Bewegung und Erfolg ohne kontraproduktiven Stress. Für das Fortsetzen ihrer Arbeit entschlossen sie sich, einen passenden Namen zu suchen, zu finden oder zu erfinden. Dazu wählten sie ein Vorgehen, das ihr Leiter (Peter Rohner) vorgeschlagen hatte:

In einem ersten Schritt benannten sie die Faktoren, die sich  als wirksam und nützlich erwiesen hatten. Daraus ergab sich eine erfahrungsnahe Sammlung verschiedener Ausdrücke, zu denen u.a. die folgenden gehören:

Begegnen, Bewegen, Balance,  Aktivieren, Atmung, Achtsamkeit, Regenerieren und Reagieren, Kooperieren, Kreativität und Kooperation.

Danach bildeten sie mit den Initialen der  verwendeten Begriffe einen zusammenfassenden Kurzbegriff. Ergebnis: B A R K. Und dann zeigte sich ein Glücksfall. „BARK“ ist ein Wort mit Tradition – als Bezeichnung für mehrmastige Segelschiffe.

Segelschiffe: Ein bildhaftes Symbol für das Zusammenwirken der als hilfreich erlebten Faktoren.

Wo wir uns mit einem Segelschiff in Bewegung setzen, können wir in gutem Wind erleben, wie harmonisches Zusammenwirken gelingt und wie wir damit bewusst gewählte Ziele anvisieren können, ohne das Klima zu belasten.

   Ein Symbol dafür besteht aus einem Kreis mit Zeichen für Wasser und die für den Wind offenen Segel… : Symbol für Zusammenwirken mit Natur und technischen Hilfen (Erfolg durch Synergie).   

LOGO

Dieses Signet entstand in der Schweiz,  nach einem Gespräch mit Peter Rohner (der bei der Geburt des BARK-Begriffs dbei war und als Seminarleiter mitwirkte) und Peter Buschor  (Architekt), der die finale, hier abgebildete Form erstellte.

Symbol

Die Bewegung gelingt durch Natur- Energie (Wind und Wasser) in Verbindung mit Technik und erlernbarem Handeln (z.B. bewusstes Setzen der Segel, Technik für sinnvolles Steuern).

Continue reading

Posted in | Leave a comment

Idee

BARK-Akademie – Das ist der Kurzname einer Akademie, die lebendiges Lernen gelingen lässt und ermöglichen hilft (engl.: living learning) in Verbindung mit bewährten Praktiken und innovativen Methoden.

Continue reading

Posted in | Leave a comment

Seminarmodule für Kompetenzentwicklung

Hier erhalten Sie einen Überblick über die verschiedenen Seminarangebote.

Continue reading

Posted in | Leave a comment

Anwendungsfelder

Damit sind neue Chancen entstanden: Möglichkeiten zu lnitialzündungen für lebensdienliches Erleben, Erkennen und Handeln.
Personen, die beim Erkennen und Umsetzen dieser Chancen aktiv mitwirken wollen, sind zu kreativer Kommunikation und Kooperation eingeladen.
Bereits vorhanden sind Ideen und konkrete Realisierungshilfen für Veranstaltungen, die nach Absprache mit der organisierenden Person oder Institution festgelegt werden können.

Continue reading

Posted in | Leave a comment

Musik

Musik spielt bei der BARK-Akademie eine Schlüsselrolle, weil sie das Herz erfreut und damit lebensdienliche Innovation ermöglichen hilft. Ausführlichere Information bietet ein persönlicher Bericht, den der erste Komponist für BARK-Musik ,Peter Rohner,   mit den folgenden Bemerkungen einleitete: „Durch Musik konnte ich manche Gefühle und Ahnungen besser als mit begrifflicher …

Continue reading

Posted in | Leave a comment

Kommentare sind geschlossen.